Folge 6: Homosexuelle Menschen im Dienste der Kirche

Shownotes

Michael Brinkschröder und Ruth Kaufmann arbeiten beide für die Kirche. Er als Religionslehrer, sie als Jugendreferentin. Beide sind homosexuell und leben das offen aus. Und beide haben unterschiedliche Erfahrungen damit gemacht. Während Ruth wegen ihrer Homosexualität weniger kämpfen musste, hat Michael die Diskriminierung ganz offen erlebt. Er bekam Probleme bei seiner Dissertation und hat bei verschiedenen Bistümern keine Anstellung als Theologe erhalten. Lukas hat Ruth und Michael in München getroffen und wollte von ihnen wissen, warum die katholische Kirche so ein Problem mit Homosexualität hat.

Wenn ihr mehr über #OutInChurch erfahren möchtet, findet ihr hier weitere Infos: https://outinchurch.de/

Uns interessiert natürlich auch, was ihr von dem Gespräch haltet -- schreibt uns gerne eine mail an feedback@der-himmel-bleibt-wolkig.de Und wenn euch der Podcast gefällt, dann abonniert uns gern und teilt ihn mit Freund:innen und Familie.

Der Himmel bleibt wolkig ist eine Produktion von Escucha in Zusammenarbeit mit der Domberg-Akademie, der Stiftung für Erwachsenenbildung in der Erzdiözese München-Freising. Skript und Produktion von Ralph Würschinger und Lukas Fleischmann. Vielen Dank für die Zusammenarbeit an Claudia Pfrang, Stephan Mokry, Magdalena Falkenhahn und Melanie Waldinger. Mehr zur Domberg-Akademie auf https://domberg-akademie.de/

Kommentare (1)

Andreas Euba

Hallo zusammen, vielen Dank für die interessanten Beiträge, auf diese Folge hatte ich schon die letzten Wochen gewartet. Ich finde es sehr schade, dass der Podcast nicht fortgesetzt wird, da es noch viele Themen gäbe, die hier diskutiert werden könnten. Zum Beispiel würde mich auch ein Austausch mit konservativeren Katholiken interessieren. Ich würde mich freuen, wenn noch weitere folgen produziert werden. LG Andreas Euba

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.